VIDEOTHEK

Filmscreenings im Laden

Sonntag 29.Januar, 19h

Passing the Rainbow
 von
Sandra Schäfer & Elfe Brandenburger 
71′, 2007




Der Film handelt von performativen Strategien, die rigiden Gendernormen in der afghanischen Gesellschaft zu unterlaufen: auf der Ebene filmischer Inszenierungen, in der politischen Arbeit und im Alltag. Zu den Protagonist_innen von Passing the Rainbow zählen eine Lehrerin, die gleichzeitig Schauspielerin ist, eine Polizistin, die nebenberuflich als Actionfilm-Regisseurin arbeitet, eine Aktivistin der Organisation RAWA, die für die radikale Trennung von Staat und Religion eintritt, eine
Mädchen-Theatergruppe in Kabul und Malek_a, die als Junge lebt und so den Lebensunterhalt für ihre Familie verdient.
Die Regisseurinnen zeigen Ausschnitte aus Filmen der afghanischen Filmgeschichte, begleiten Schauspieler_innen bei Dreharbeiten und inszenieren gemeinsam neue Szenen. Passing the Rainbow ist ein Film, der Szenen aus dem Alltag der Darstellerinnen inszeniert, Geschlechterverhältnisse reflektiert und Handlungsräume in der Fiktion öffnet. Wechselwirkungen und Widersprüche zwischen Bildern, realen Lebensbedingungen und Wunschvorstellungen werden sichtbar.
Protagonist_innen:
Aiqela Rezaie, Roya Fahim, Anonyme Figur, Hamida Refah, Nursia Anjomodin, Zobaida Sahar, Samat Sahar, Saba Sahar, Breshna Bahar, Malek_a, Sakina Habib-zada, Marina Golbahari, Nilab, Razi Mohebi, Khaleda Forogh, Mädchentheatergruppe (Amina, Homeira, Roya, Tamana, Zobaida)

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Sonntag 22.Januar, 17h

“Gravity & Grace” (1996)
Chris Kraus

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Sonntag 15.Januar, 17h

“This world we must leave – an idea of revolution” (2010)
Mikkel Bolt & Jakob Jakobsen
und
“Et la querra est à peine commencée…” (2001)
anonyme

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.